Sparprogramm : BMW will tausende Mitarbeiter entlassen

BMW wird konkret: Mehrere tausend Stellen sollen jährlich abgebaut, insgesamt 6 Milliarden Euro eingespart werden. Nun ist erstmals klar, welche Konsequenzen das bereits im September angekündigte Sparprogramm des Autoherstellers nach sich zieht.

BMW
Will einsparen: Autohersteller. -Foto: ddp

London/MünchenDer Autobauer BMW will seine Personalkosten mit dem angekündigten Abbau von mehreren tausend Stellen um jährlich bis zu 500 Millionen Euro drücken. Noch größeres Einsparpotenzial sieht der Konzern bei den Materialkosten, sagte Finanzvorstand Michael Ganal am Mittwoch auf einer Investorenkonferenz in London. Von den sechs Milliarden Euro, die BMW in den kommenden fünf Jahren insgesamt einsparen will, entfallen zwei Drittel auf diesen Bereich. Damit konkretisiert BMW erstmals sein Sparprogramm, das Ende September verkündet worden war. Der Autobauer will den Verfall seiner Gewinnmargen, der die Bilanz in den vergangenen Jahren belastet hat, stoppen. (sba/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar