STAATSFINANZEN : Pleite möglich

Wie Privatpersonen können auch Staaten bankrott gehen. „Auch ein Land kann wie jeder andere pleite gehen, spätestens wenn seine Steuereinnahmen nicht mehr ausreichen, um die Zinsen seiner Schulden zu tilgen“, sagt Ralph Brügelmann vom IW Köln. Allerdings seien die Staaten dann meist schon vorher bankrott, wenn sie ihrer Fürsorgepflicht etwa für Arbeitslose oder Rentner nicht mehr nachkämen. Das jüngste Beispiel für eine Staatsinsolvenz war Argentinien im Jahr 2002. Das Land stellte seine Zahlungen ein, kam infolgedessen aber nur sehr viel schwerer an neue Kredite. jul

0 Kommentare

Neuester Kommentar