Wirtschaft : "Stories" finden, die tragfähig bleiben

Aktien oder Rentenpapiere? Das Vermögen mit Risiko einsetzen oder langfristig sichern? Dirk Brenssell, Leiter der Berliner Niederlassung des Bankhauses Schröder Münchmeyer Hengst & Co, gibt vermögenden Anlegern Tips für die Geldanlage. TAGESSPIEGEL:Wie können 100 000 DM derzeit rentabel angelegt werden? Was sollte ein risikobereiter, was ein konservativer Anleger tun? BRENSSELL:Problematisch für alle Anlegergruppen in der derzeitigen Kapitalmarktsituation ist die zunehmende Unattraktivität von Rentenwerten.Selbst langlaufende Bundesanleihen erzielen nur noch 5 Prozent vor Steuern.Beide Anlegergruppen sollten in jedem Fall bei dieser Größenordnung Fondsvehikeln den Vorzug geben, um ihre Einzelrisiken möglichst klein zu halten.Für konservative Anleger empfehlen sich Fonds mit gesichterten Aktienanteilen, die das Risiko zweifellos teurer Märkte nach unten begrenzen, nach oben aber die Möglichkeit eines besseren Ergebnisses als in Renten bieten.Ein Beispiel ist der SMH-System 99 oder der SMH-OptiPlus.Der risikobereitere Anleger sollte eine höhere Aktienquote als in der Vergangenheit in Kauf nehmen und sich bei seiner Fondsselektion auf Themen wie Europa (SMH-Euromaster) beziehungsweise auf Branchen konzentrieren, deren Konstellation längerfristiges Wachstum versprechen (DWS-Technologie, Banken und Pharma-Basket). TAGESSPIEGEL:Was empfehlen Sie einem konservativen oder risikobereiten Anleger, der ein größeres Vermögen zur Verfügung hat? BRENSSELL: Die Basisstrategie muß für beide Anlegerkategorien, unabhängig von der Größenordnung des Vermögens, sicher dieselbe sein.Dennoch bieten größere Vermögen die Möglichkeit, feingliedriger zu operieren und damit auch wirklich selektiv tätig zu sein.Die Grundsätze bleiben jedoch unverändert.Es gilt "Stories" zu finden, die insbesondere in der aktuellen Phase tragfähig sind.Da große Teile der zyklischen Industrien nicht wissen, was ihnen für Wettbewerbsungemach aus Asien droht, sollte Wachstumsbranchen der Vorzug gegeben werden.Auch für risikobereite Anleger gilt, daß das Timing in zyklischen Aktien schwierig ist und bei hohen Bewertungsniveaus Risiken birgt.Ein guter Selektionsansatz mag in der Orientierung am neuen Euro 50 Index liegen.Hier findet man auch viele Aktien mit einer vernüftigen Dividendenrendite.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar