Update

Streik angekündigt : Lufthansa streicht für Donnerstagvormittag Deutschland- und Europaflüge

Wegen des angekündigten flächendeckenden Warnstreiks streicht die Lufthansa für den Donnerstagvormittag sämtliche Deutschland- und Europaflüge. Die Gewerkschaft Verdi hat in den Tarifgesprächen für 33.000 Beschäftigte der Lufthansa zu Warnstreiks aufgerufen.

Betroffen sind Verbindungen, die in der Zeit zwischen 05.00 und 12.00 Uhr geplant waren. Langstreckenflüge von Frankfurt, München und Düsseldorf sollten nach Möglichkeit stattfinden, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Frankfurt mit. Die Passagiere werden gebeten, sich über die Internet-Seite www.lufthansa.com über den Status ihres Fluges zu informieren. Die Warnstreiks werden von der Gewerkschaft Verdi organisiert.

Neben geplanten Arbeitsniederlegungen in Frankfurt und Hamburg soll es zudem Aktionen in Berlin, München, Düsseldorf, Köln und Norderstedt geben. Dies teilte Verdi am Mittwoch mit. Am Freitag sollen die Tarifgespräche fortgesetzt werden. Verhandelt wird über die Gehälter der Beschäftigten bei Lufthansa Cargo, der Catering-Tochter LSG, Lufthansa Technik, Lufthansa Systems sowie der Lufthansa-Mitarbeiter am Boden.

In der ersten Runde Ende Februar hatte Verdi 5,2 Prozent mehr Geld bei einer Laufzeit von zwölf Monaten sowie Zusagen zur Sicherung von Arbeitsplätzen gefordert. (dpa/reuters)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben