STUDIE : Männer als Erzieher

Etwa drei Prozent der Kitamitarbeiter in Deutschland sind Männer. Eingerechnet sind dabei Zivildienstleistende, Praktikanten und Absolventen eines Freiwilligen Sozialen Jahres. Ohne diese beträgt der Anteil nur etwa 2,4 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Katholischen Hochschule Berlin vom November 2011 im Namen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Einer der Hauptgründe für den geringen Männeranteil sind laut Studie stereotype Geschlechterbilder. So werde die frühkindliche Erziehung Frauen zugewiesen und der Erzieherberuf als klassischer Frauenberuf eingeordnet. Das schrecke viele Männer ab und die wenigen, die sich trotzdem für den Beruf entscheiden, fühlen sich häufig deplatziert. Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) will nun bis 2013 mit einem 12,5 Millionen Euro Programm Männer für den Erzieherberuf anwerben. Damit soll ihr Anteil in der frühkindlichen Erziehung und Bildung auf 20 Prozent ansteigen. sog

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben