• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Subventionen : Berlin will Schaufenster für E-Autos werden

11.01.2012 00:00 Uhrvon
Ladepunkt. Bis 2015 sollen in Berlin 1600 Säulen installiert werden. Foto: dpa Foto: picture alliance / dpaBild vergrößern
Ladepunkt. Bis 2015 sollen in Berlin 1600 Säulen installiert werden. Foto: dpa - Foto: picture alliance / dpa

Deutschland soll Leitmarkt bei Elektromobilität sein. Das lässt sich die Bundesregierung etwas kosten. 200 Kooperationspartner unterstützen Berlins Bewerbung.

Berlin bewirbt sich mit 33 Einzelprojekten zum Thema Elektromobilität in einem Gesamtvolumen von gut 150 Millionen Euro um die Schaufenster-Förderung des Bundes. Hinter der Bewerbung stünden mehr als 200 Kooperationspartner, sagte Gernot Lobenberg, Leiter der Berliner Agentur für Elektromobilität (Emo), am Dienstag dem Tagesspiegel. Dazu zählten alle deutschen Automobilhersteller, neun der weltweit 15 größten Autoproduzenten und die deutschen Energieversorger Vattenfall, RWE und Eon. Bewerbungsschluss für den Förderwettbewerb „Schaufenster für Elektromobilität“ ist der 16. Januar. Rund 40 Bewerbungen aus allen Teilen Deutschlands werden erwartet, vier bis fünf „Schaufenster“ sollen im März ausgewählt werden.

Etwa die Hälfte der Projektfinanzierung werde mit öffentlichen und privaten Mitteln aus Berlin bestritten, sagte Lobenberg. Der Rest müsste vom Bund kommen, der in den kommenden drei Jahren bundesweit bis zu 180 Millionen Euro an Investitionsmitteln für die Schaufenster-Regionen bereitstellt, um Deutschland als Leitmarkt und -anbieter der Elektromobilität voranzubringen. Der Berliner Senat hatte vor Weihnachten Details der Bewerbung verabschiedet, verbunden mit der Zusage, bis zu 25 Millionen Euro Investitionsmittel zur Verfügung zu stellen. Private Partner sollen weitere 50 Millionen Euro beisteuern.

Berlin gliedert seine Bewerbung in die vier Schwerpunkte „Fahren“, „Laden“, „Speichern“ und „Vernetzen“. „Wir wollen das Schaufenster der Schaufenster werden“, sagte Emo-Leiter Lobenberg. Berlin habe als Hauptstadt eine „dienende Funktion für ganz Deutschland“. Alle Regionen seien eingeladen, ihre Projekte in Berlin zu präsentieren. Berlin rechnet sich gute Chancen aus, den Zuschlag vom Bund zu bekommen. „Wir haben den Bonus, die größte Stadt in Deutschland mit den meisten Touristen aus dem Ausland zu sein“, sagte Lobenberg. Diese Ausstrahlung sei ein Alleinstellungsmerkmal und mache Berlin zur „internationalen Leitmetropole für Elektromobilität“. Unter anderem sollen in Berlin bis 2015 insgesamt 1600 Ladesäulen installiert werden (aktuell: 220). Neben zahlreichen Flottenversuchen bei Firmen soll unter anderem auch am Potsdamer Platz Elektromobilität auf der Kurzstrecke erprobt werden.

Auch die Metropolregion Hannover- Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg will ihren Antrag zu einem der fünf bundesweiten „Schaufenster Elektromobilität“ an diesem Mittwoch in Berlin der von der Bundesregierung eingesetzten Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE) vorstellen.

Es ist sechs Uhr morgens und Sie haben die wichtigsten Zeitungen schon gelesen. Oder die Tagesspiegel Morgenlage. Redaktionsschluss fünf Uhr morgens. Minuten später auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Computer. Die kostenlose Nachrichten- und Presseschau gibt es für Politik-Entscheider oder Wirtschafts-Entscheider. Entscheiden Sie sich für eine oder beide.

Umfrage

Die CDU fordert rauchfreie Haltestellen. Die BVG versucht es bisher mit Appellen. Der Erfolg ist mäßig. Nun wird ein Verbot diskutiert. Sind Sie für ein solches Rauchverbot?

Börse & Finanzen

Ratgeber Strom
Steckdose mit Steckern

Warum ist der Strom so teuer? Wie kann ich Geld sparen? Wo finde ich einen günstigen Anbieter?

Diese und weitere Artikel zum Thema Strom finden Sie auf unserem Ratgeberportal.

Jetzt Tagesgeld vergleichen

Foto:

Lohnt sich ein Tagesgeld-Konto?

>> Wie hoch sind die Zinsen? Und welche Bank bietet die besten Konditionen? Hier finden Sie allgemeine Informationen zum Tagesgeld.


>> Hier geht es direkt zum Tagesgeld-Vergleich.

Vorsorge: Riester und Versicherungen

Foto:

Wir klären auf: Riester-Rente, PKV und Berufsunfähigkeitsversicherung - Lohnt sich das wirklich?

>> Ein Wechsel in die Private Krankenversicherung kann sich lohnen.
>> Berechnen Sie mit unserem Rentenrechner Ihre Zulagen.
>> Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung vorsorgen

Umfrage

Im April erhöhen einige Stromanbieter ihre Preise. Viele Verbraucher wechseln daher zu anderen Anbietern. Worauf achten Sie beim Wechsel am meisten?

Brutto-Netto-Rechner 2014

Wie viel bleibt nach Abzug aller Abgaben vom Gehalt übrig?

Tagesspiegel twittert

Sie möchten sich beruflich verändern?
Dann sind Sie hier richtig! Recherchieren Sie in den Anzeigen der letzten sechs Tagesspiegel-Ausgaben und finden Sie Ihre neue Stelle.

Empfehlungen bei Facebook

Weitere Themen

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz

Service

Immobilien

Eigenheimfinanzierung, Mietrecht, Immobilienmarkt und mehr.

Zur Immobilienseite des Tagesspiegel.