Wirtschaft : Tagesspiegel intern: Kursseite der Druckausgabe bietet besseren Überblick

Die Börsenseite des Tagesspiegels hat von heute an ein neues Gesicht. In der Mitte des so genannten Kurstableaus finden sich nun große Übersichten über die 100 wichtigsten deutschen Werte und die bedeutendsten 50 europäischen Titel. Neu aufgenommen wurden an dieser Stelle die 70 M-Dax-Werte; der Leser findet nun auch bei diesen Nebenwerten schnell das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) oder die Dividendenrendite. Für Aktienanleger besonders interessant ist die Rubrik Gewinner und Verlierer: Auf einen Blick lässt sich künftig ablesen, welche Werte im Dax 100 beziehungsweise im Nemax 50 am besten und schlechtesten abgeschnitten haben. Übersichtlicher geordnet wurden auch die Investmentfonds. Der Anleger muss nun nicht mehr wissen, ob sein Fonds in Aktien- oder Rentenpapiere investiert. Er findet seine Papiere unter dem Namen der Fondsgesellschaft.

Ferner wurden in diesem Bereich die Ausgabepreise aufgenommen. Neu im Tableau finden sich auch einige kurzlaufende Bundeswertpapiere sowie eine repräsentative Übersicht über Festgeldanlagen. Auch potenzielle Erwerber von Immobilien können sich nun einen ersten Überblick über die Hypothekenzinsen verschaffen. Im konkreten Fall lässt sich mit der Hausbank möglicherweise noch ein geringerer Zins aushandeln. Geliefert werden alle Kurse von der Nachrichtenagentur VWD. Diese stellt auch die Kurse für das Finanzportal www.tagesspiegel.de/finanzen ins Internet. Dort finden sich auch weitere Informationen über die Unternehmen, Intraday-Charts oder Zwölf-Monats-Vergleiche.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben