Taxi-Konkurrent : Uber sammelt 1,2 Milliarden Dollar ein

Das umstrittene Start-up Uber hat frisches Kapital bekommen: 1,2 Milliarden Dollar. Mittlerweile wird die Firma so hoch bewertet, wie kein anderes junges Unternehmen.

Uber sammelt 1,2 Milliarden Dollar bei Investoren ein.
Uber sammelt 1,2 Milliarden Dollar bei Investoren ein.Foto: dpa

Der Fahrgast-Vermittler Uber hat bei Geldgebern weitere 1,2 Milliarden Dollar eingesammelt. Das Unternehmen sei in dieser Finanzierungsrunde mit insgesamt 40 Milliarden Dollar bewertet worden, erklärte Uber-Sprecherin Nairi Hourdajian am Donnerstag. Damit wird derzeit kein anderes Start-up so hoch bewertet wie Uber.

Firmenchef Travis Kalanick teilte mit, die jetzt eingeworbenen 1,2 Milliarden sollten vor allem für Wachstum in der Region Asien-Pazifik genutzt werden. Wer die neuen Geldgebern sind, ließ er offen.

Auch Goldman Sachs hat in Uber investiert

Das kalifornische Unternehmen vermittelt Fahrgäste über Smartphone-Apps gegen Provision an Gelegenheitsfahrer. In Deutschland hat das Taxigewerbe dagegen geklagt, weil es um seine Einnahmen fürchtet. Uber ist bereits in zahlreichen Ländern aktiv. Zu den bisherigen Geldgebern Ubers gehören unter anderem Goldman Sachs und Google Ventures. rtr

3 Kommentare

Neuester Kommentar