Wirtschaft : Tec-Dax umfasst 30 Werte und wird Nachfolger des Nemax 50

Deutsche Börse stellt ihr neues Index-System vor

-

Berlin (dr). Die Aktienanleger in Deutschland müssen sich bis 24. März des kommenden Jahres auf ein neues Indexsystem einstellen. Unverändert bleibt nur der Dax 30, der die Kursentwicklung der wichtigsten deutschen Aktienwerte widerspiegelt.

Aus dem Debakel am Neuen Markt hat die Deutsche Börse Konsequenzen gezogen. Zwar wird derNemax 50 noch bis Ende 2004 berechnet, dies geschieht aber vor allem deshalb, „um die Kontinuität der darauf begebenen Finanzprodukte zu gewährleisten“, teilte die Deutsche Börse am Donnerstag mit. Indexzertifikate und ähnliche Anlageprodukte haben also weiterhin eine rechnerische Grundlage. Daneben tritt aber künftig der TecDax. Er wird die 30 wichtigsten Technologiewerte abbilden.

Veränderungen gibt es auch unterhalb des Dax. So wird der M-Dax von bisher 70 auf dann nur noch 50 Unternehmen verkleinert. Der S–Dax wird künftig unverändert 50 Werte umfassen und schließt als Auswahlindex für kleinere Unternehmen direkt unterhalb des M-Dax an. Mit der Verkleinerung der Indizes kommt die Deutsche Börse Forderungen der Investmentfonds nach. In den Auswahlindex werden, so hat die Deutsche Börse beschlossen, nur Unternehmen aufgenommen, die die erhöhten Transparenzanforderungen des so genannten Prime-Standard-Programms erfüllen.

Dies sind insbesondere Quartalsberichte, Rechnungslegung nach den Vorschriften von IAS oder US-Gaap, Vorlage eines Unternehmenskalenders, mindestens eine Analystenkonferenz im Jahr sowie Ad-hoc-Mitteilungen zusätzlich in englischer Sprache. Für den weniger anspruchsvollen General Standard müssen die Anforderungen erfüllt werden, die der deutsche Gesetzgeber vorschreibt. In die Auswahlindizes unterhalb des Dax können künftig auch ausländische Unternehmen aufgenommen werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar