Wirtschaft : Telefonratgeber: Beratungsspezialist Infogenie geht an den Neuen Markt

hop

Verhält sich die Katze seltsam oder ist das neue Computerspiel unverständlich, dann erhält man nur schwer schnellen Rat und Hilfe. Diese Marktlücke will die Berliner Infogenie Europe AG nutzen, die am 25. Oktober an den Neuen Markt geht. Infogenie wurde im Juli 1997 gegründet und vermarktet Ratgeberdienste. Die Gesellschaft ist bereits in Deutschland und in Großbritannien aktiv. Per Telefon oder E-Mail wenden sich zurzeit durchschnittlich 50 000 Ratsuchende mit ihren Fragen an das Unternehmen. Bis zum Ende des Jahres sollen auch Beratungsdienste in Italien und Frankreich angeboten werden. Der Umsatz belief sich 1999 auf drei Millionen Mark. Derzeit arbeiten über 550 Berater für Infogenie. Bis zum Jahresende sollen es etwa 1000 sein. Infogenie übernimmt für mehr als 100 Kooperationspartner die Beratung - Verlage, Soft- und Hardwareproduzenten oder Internet-Anbieter. Darunter befinden sich auch Zeitschriften wie die "Computer-Bild". In England betreibt Infogenie seit kurzem die medizinische Telefon-Beratung der zweitgrößten britischen Krankenkasse. Rechtsanwälten in Deutschland ist die juristische Beratung durch Infogenie ein Dorn im Auge. Klagen gegen diesen Service belasten den Börsengang.

0 Kommentare

Neuester Kommentar