TELEKOM-STREIK : Nur eine kurze Feiertagspause

DEMO IN BERLIN

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat für Mittwoch die streikenden Telekom-Mitarbeiter zu einer Kundgebung vor einer Niederlassung des Konzerns in Berlin aufgerufen. Bei der Demonstration in der Holzhauser Straße werde mit rund 1500 Mitarbeitern gerechnet, sagte Verdi- Fachbereichsleiter Mike Döding. Es sei zu erwarten, dass es zu Verkehrsbehinderungen kommt. Die Demonstration soll um acht Uhr beginnen. Am Dienstag haben sich nach Gewerkschaftsangaben in Berlin und Brandenburg wieder 2500 Telekom-Mitarbeiter am Arbeitskampf beteiligt, bundesweit waren es 13 000. Am Pfingstwochenende waren die Streiks auf jeweils 350 Streikende am Sonntag und Montag zurückgefahren worden.

TELEKOM HOFFT

Die Telekom hofft auf eine baldige Rückkehr an den Verhandlungstisch. „Wir haben unsererseits ein positives Signal gesendet, und vielleicht tritt auch bei Verdi bald ein Nachdenken ein“, sagte ein Sprecher am Dienstag. Am Wochenende hatte Konzernchef René Obermann Verdi eine höhere Erfolgsbeteiligung der Belegschaft in wirtschaftlich guten Zeiten als mögliche Kompromisslösung in dem Streit in Aussicht gestellt. Verdi-Streikleiter Ado Wilhelm betonte hingegen: „Mit uns hat niemand gesprochen.“ AP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben