Wirtschaft : Telekom übernimmt jetzt die Maut

-

Von Corinna Visser

Endlich haben die Konsortialpartner des Mautbetreibers Toll Collect personelle Konsequenzen aus der peinlichen Folge von Pannen in dem Unternehmen gezogen. Es war höchste Zeit. Die offenbar wissentliche Auslieferung nicht funktionstüchtiger Bordcomputer, die wiederholte Nennung von unhaltbaren Startterminen, das Hickhack um die Verträge – all das hat nicht nur Toll Collect, sondern auch dem Ansehen der Unternehmen über Deutschland hinaus geschadet. DaimlerChrysler und die Deutsche Telekom haben einen Ruf zu verlieren.

Mit dem Daimler-Chrysler-Manager Michael Rummel muss der Mann seinen Posten räumen, der das Mautprojekt maßgeblich aufgebaut hat. Und: Auch Daimler-Chrysler- Vorstand Klaus Mangold wird künftig nicht mehr im Aufsichtsgremium von Toll Collect sitzen. Das war zwar so geplant. In der Konsequenz heißt dies aber: Der Autokonzern wird nun bei Toll Collect deutlich weniger zu sagen haben als bisher. Die Position der Telekom, die sich trotz gleichen Anteils bisher als Juniorpartner in dem Konsortium fühlte, wird gestärkt. Zwar ist Toll-Collect-Chef Hans-Burghardt Ziermann kein Telekom- Mann. Doch als ehemaliger Manager von Viag Interkom kommt er aus der Telekommunikationsbranche.

Noch wichtiger: Peter Mihatsch, designierter Nachfolger Mangolds im Aufsichtsgremium, ist ein ausgewiesener Telekommunikationsexperte. Er baute beim Telekom-Konkurrenten Mannesmann das Mobilfunk- und das Festnetzgeschäft auf. In technischen Fragen lässt sich der Nachrichteningenieur nichts vormachen. Und er hätte den Posten sicher nicht ohne die Zusage angenommen, dass er auch tatsächlich etwas verändern kann im Unternehmen. Das Vorschlagsrecht für die Neubesetzung des Postens hatte die Telekom. Sie hat darauf verzichtet, einen Manager aus den eigenen Reihen in dem Gremium zu platzieren – und sich für einen unabhängigen Experten entschieden. Das ist ein gutes Signal. Es begründet die Hoffnung, dass bei Toll Collect künftig professioneller gearbeitet wird. Immerhin wird das Unternehmen jetzt professioneller kontrolliert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben