• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Telekom-Vorstand van Damme im Interview : "Der Ball rollt weiter bei Liga total"

21.05.2012 18:08 Uhrvon
Niek Jan van Damme verantwortet im Telekom-Vorstand das Deutschlandgeschäft.Bild vergrößern
Niek Jan van Damme verantwortet im Telekom-Vorstand das Deutschlandgeschäft. - Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Niek Jan van Damme verantwortet im Vorstand der Deutschen Telekom das Deutschland-Geschäft. Im Interview mit dem Tagesspiegel spricht er über neue Produkte, Preise, Netze - und die Verhandlungen mit Sky über die Übertragungsrechte der Fußballbundesliga.

Herr van Damme, die Telekom verliert weniger Kunden im Festnetz als früher. Sind Sie damit schon zufrieden?

Kunden zu verlieren, wünscht sich kein Unternehmen. Dass wir im Festnetz Kundenrückgänge verzeichnen, ist ja politisch so gewünscht. Wir sehen jedoch langsam eine Stabilisierung und die Entwicklung ist besser als wir erwartet haben. Das hat damit zu tun, dass der Breitbandmarkt immer noch wächst und unser Fernsehgeschäft ganz erfreulich läuft. Seit September bieten wir unser TV-Produkt Entertain auch über Satellit an, wodurch wir viel mehr Kunden erreichen können.

Und wie wollen Sie weiter wachsen?

Wir erhöhen die Leistung unserer Netze, die Geschwindigkeit steigt weiter und wir bauen unser Netz weiter aus und optimieren es. Das macht  neue Angebote möglich –  wie etwa Fernsehen in HD oder Fernsehen in 3D. Daneben bieten wir über das Internet viele zusätzliche Dienste an, zum Beispiel Sicherheitspakete, die ihren Computer vor Viren und anderen Angriffen schützen. Oder Pageplace, einen Online-Zeitungskiosk. Intelligente Netzdienstleistungen aus den Bereichen Automobil, Gesundheit oder Energie tragen künftig verstärkt dazu bei, die Rückgänge im klassischen Telko-Geschäft zu kompensieren, ebenso Cloud Computing. Sie sehen, wir entwickeln parallel zum Zugangsgeschäft immer mehr Dienste, die die Netznutzung interessanter machen – und das bringt wiederum mehr Nachfrage nach höherer Leistung.

Ein wichtiges Argument für Ihr TV- Produkt Entertain war Liga total. Die Fußball-Übertragungsrechte ab Sommer 2013 haben Sie aber an Sky verloren. Wie wird es weitergehen ohne Fußball?

Wir sind mit unserem Angebot an die Grenzen des wirtschaftlich Machbaren gegangen. Wir stehen jetzt aber nicht unter Druck. Erst einmal ändert sich für unsere Kunden ja nichts. Auch in der kommenden Saison rollt der Ball bei Liga total. Derzeit haben rund zehn Prozent unserer Entertain-Kunden auch Liga total gebucht, die Fußball-Bundesliga ist also nicht alleine ausschlaggebend für den Erfolg unseres TV-Angebots. Aber natürlich: Der Fußball ist ein wichtiger Baustein. Wir werden sicherstellen, dass unsere Kunden die Bundesliga auch ab der übernächsten Saison live verfolgen können.

Sie sprechen  mit  Sky über eine Zusammenarbeit?

Ja, natürlich, die Gespräche laufen. Wie das Angebot genau aussehen wird, das wissen wir noch nicht. Aber Sky hat so viel für die Rechte bezahlt, dass wir davon ausgehen, dass sie einen Teil des Geldes zurückverdienen möchten.

Also stehen die Chancen für eine Einigung nicht schlecht?

Ich bin absolut zuversichtlich, dass wir das hinbekommen. Es liegt in beiderseitigem Interesse.

Es ist sechs Uhr morgens und Sie haben die wichtigsten Zeitungen schon gelesen. Oder die Tagesspiegel Morgenlage. Redaktionsschluss fünf Uhr morgens. Minuten später auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Computer. Die kostenlose Nachrichten- und Presseschau gibt es für Politik-Entscheider oder Wirtschafts-Entscheider. Entscheiden Sie sich für eine oder beide.

Umfrage

Die EU und die USA verschärfen die Wirtschaftssanktionen gegen Russland. Ein sinnvoller Schritt?

Börse & Finanzen

Ratgeber Strom
Steckdose mit Steckern

Warum ist der Strom so teuer? Wie kann ich Geld sparen? Wo finde ich einen günstigen Anbieter?

Diese und weitere Artikel zum Thema Strom finden Sie auf unserem Ratgeberportal.

Jetzt Tagesgeld vergleichen

Lohnt sich ein Tagesgeld-Konto?

>> Wie hoch sind die Zinsen? Und welche Bank bietet die besten Konditionen? Hier finden Sie allgemeine Informationen zum Tagesgeld.


>> Hier geht es direkt zum Tagesgeld-Vergleich.

Vorsorge: Riester und Versicherungen

Wir klären auf: Riester-Rente, PKV und Berufsunfähigkeitsversicherung - Lohnt sich das wirklich?

>> Ein Wechsel in die Private Krankenversicherung kann sich lohnen.
>> Berechnen Sie mit unserem Rentenrechner Ihre Zulagen.
>> Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung vorsorgen

Umfrage

Im April erhöhen einige Stromanbieter ihre Preise. Viele Verbraucher wechseln daher zu anderen Anbietern. Worauf achten Sie beim Wechsel am meisten?

Brutto-Netto-Rechner 2014

Wie viel bleibt nach Abzug aller Abgaben vom Gehalt übrig?

Tagesspiegel twittert

Sie möchten sich beruflich verändern?
Dann sind Sie hier richtig! Recherchieren Sie in den Anzeigen der letzten sechs Tagesspiegel-Ausgaben und finden Sie Ihre neue Stelle.

Empfehlungen bei Facebook

Weitere Themen

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz

Service

Immobilien

Eigenheimfinanzierung, Mietrecht, Immobilienmarkt und mehr.

Zur Immobilienseite des Tagesspiegel.