Wirtschaft : Telekom will Preis für Telefonanschluss erhöhen

NAME

Berlin (dri/HB). Die Telekom plant offenbar, den Preis für die Verlegung eines neuen analogen Telefonanschlusses deutlich zu erhöhen. Wie das Handelsblatt aus Unternehmenskreisen erfuhr, will sich die Telekom in diesen Fällen alle Arbeiten – vom Verlegen der Leitung bis zur Telefonsteckdose – zusätzlich zur Pauschalgebühr von 44,45 Euro bezahlen lassen. Auf Anfrage bestätigte die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post, dass ihr ein Antrag der Telekom vorliege. Inhaltlich wollte ein Behördensprecher nichts zum Thema sagen. Die Telekom selbst war am Dienstag für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Die Preiserhöhung ist ein weiterer Schritt der Telekom, im deutschen Festnetz Preise und Kosten neu auszubalancieren. Bei den staatlichen europäischen Telekomkonzernen war es üblich, dass aus sozialen Gründen die Telefonanschlüsse möglichst billig angeboten wurden. Die Telefongesellschaften holten das dadurch entstehende Defizit über die Preise für Gesprächsminuten, vor allem für Ferngespräche, wieder herein. Seit der Öffnung des Telefon-Festnetzes für den Wettbewerb im Jahr 1998 versucht die Telekom, den Kunden alle Kosten eines Anschlusses zu berechnen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben