Teuer wie nie : Benzinpreis steigt über 1,60 Euro je Liter

Der Preis für einen Liter Superbenzin ist am Freitag auf über 1,60 Euro gestiegen. Die Ölkonzerne rechtfertigen das Rekordniveau mit hohen Kosten auf dem Rohölmarkt.

Der Preis für einen Liter Super. Ein Super-Preis?
Der Preis für einen Liter Super. Ein Super-Preis?Foto: dapd

Benzin ist so teuer wie noch nie. Autofahrer mussten am Freitag im bundesweiten Durchschnitt ungefähr 1,61 bis 1,62 Euro für einen Liter Superbenzin bezahlen, teilten Sprecher der Mineralölwirtschaft in Hamburg und Bochum mit.

Schon am Donnerstag habe der Preis im Durchschnitt bei 1,605 Euro gelegen. Am Abend hatten die Mineralölfirmen die Preise nochmals angehoben.

Der Benzinpreis bewegt sich seit drei Wochen knapp unter seinen alten Höchstständen vom Sommer 2008. Diesel kostet 1,47 Euro.

Ursache seien vor allem die Notierungen am Rotterdamer Großmarkt für Ölprodukte. Sie liegen ebenfalls auf Rekordniveau. „Wir haben einen hohen Druck von den Beschaffungsmärkten“, sagte eine Shell-Sprecherin in Hamburg.

Das Bundeskartellamt prüft derzeit, ob es in der Vergangenheit zu unerlaubten Preisabsprachen zwischen den Konzernen gekommen ist. (dpa)

15 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben