Wirtschaft : Teurer Strom: Was Verbraucher tun können

Der Herr der Netze hat einen einfachen Rat an die Verbraucher: Um die Stromrechnung zu senken, soll man seinen Stromlieferanten oder zumindest seinen Tarif wechseln, sagte Jochen Homann, Chef der Bundesnetzagentur, kürzlich im Tagesspiegel-Interview. 40 Prozent der Kunden haben das aber noch nie getan und stecken noch immer in der teuren Grundversorgung – obwohl der Strompreis, nicht zuletzt wegen der wachsenden EEG-Umlage, immer weiter steigt. Nach Berechnungen des Internetportals Verivox kann eine Familie mit einem Jahresverbrauch von 4000 kWh über 300 Euro sparen, wenn sie aus der Grundversorgung in einen günstigeren Tarif wechselt. Bei einem kleineren Haushalt mit einem Verbrauch von 1500 kWh sind es noch rund 120 Euro. Geld sparen kann man aber auch, indem man Strom spart. Wer etwa Standby-Geräte abschaltet und Stromfresser gegen energieeffiziente Modelle austauscht, tut auch etwas für seine Haushaltskasse: Rund 100 Euro lassen sich so im Jahr zusätzlich sparen. hej

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben