TIPPS : So finden Sie den besten Stuhl

GRÖSSE



Bei der Entscheidung, welche Größe der Stuhl haben sollte, nützen die Altersangaben der Hersteller nur bedingt etwas. Viel wichtiger sind die Körpermaße. Zweijährige beispielsweise können sich nämlich in der Größe um 20 Zentimeter unterscheiden. Beachten Sie außerdem: Die Stühle sollten leicht zu verstellen sein, schließlich wachsen Kinder schnell.

LEHNE

Die Rückenlehne muss nicht so gut geformt sein wie bei Stühlen für Erwachsene. Dennoch ist sie wichtig, weil bei einer unbequemen Haltung der Körper schnell ermüdet und das Kind im Stuhl nach unten sackt.



FÜSSE

Verstellbare Fußstützen sorgen dafür, dass die Beine der Kinder nicht baumeln. Wenn die Füße nicht abgestützt sind, schadet das auf Dauer der Haltung.

SITZVERKLEINERER

Damit Kinder mit noch ganz kurzen Beinen gut sitzen, müssen Sitzverkleinerer die Auflagefläche für die Oberschenkel verkürzen. Das schafft ein dick gepolsterter Einsatz im Rücken oder eine zweite Rückenlehne.

BEZÜGE

Kunststoff oder Stoff? Der eine lässt sich besser abwischen, der andere ist klimatisch besser. Jedoch tragen die Kleinen meist noch dicke Windeln und berühren den Bezug kaum.

TISCHPLATTEN

Sie sind zum Essen sinnvoll, weniger zum Spielen. Kinder sollten ihren Bewegungsdrang ausleben, schreibt die Stiftung Warentest. Sitzend im Stuhl geht das weniger gut. ysh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben