Wirtschaft : Troika wieder in Athen

Stellenabbau im öffentlichen Dienst.

Athen - Mit dem Dauerbrenner Stellenabbau im öffentlichen Dienst im Gepäck kommen die Kontrolleure der internationalen Geldgeber Griechenlands an diesem Montag nach Athen. Die Zeitung „Kathimerini“ veröffentlichte in ihrer Sonntagsausgabe die wichtigsten Forderungen und Vorschläge der Troika. Dabei geht es um die Vorbedingungen für die Auszahlung einer weiteren Kredittranche von 8,1 Milliarden Euro bis Ende Juli.

Ein Kernpunkt ist dabei die Überführung von 12 500 Staatsbediensteten in eine sogenannte Arbeitsreserve bei reduzierten Bezügen. Sie sollen im Rahmen der Verwaltungsreform möglichst an anderer Stelle zum Einsatz kommen.

Sorgen bereitet der Troika laut „Kathimerini“ auch die Einnahmenseite. Sollte die bis Ende 2014 drohende Finanzierungslücke von insgesamt zwei Milliarden Euro im Staatshaushalt nicht geschlossen werden, drohten neue Einschnitte. Unter anderem sollen die Vorschläge der Kreditgeber die beschleunigte Eintreibung einer Immobiliensondersteuer, Sparmaßnahmen im Gesundheitswesen und eine weitere Straffung der Steuerverwaltung vorsehen.

Das Krisenland Zypern hat unterdessen erneut in der Gunst der Ratingagenturen verloren: Fitch und Standard & Poor's (S&P) stuften die Bonität des Euro-Krisenlandes übergangsweise ab. Wegen eines Tauschs zyprischer Staatsanleihen, der Bestandteil des Rettungspakets über insgesamt zehn Milliarden Euro ist, werde die Kreditwürdigkeit mit „begrenzter Zahlungsausfall“ (RD, Restricted Default) bewertet, teilte Fitch mit. Vor dem Schritt war Zypern von Fitch mit „CCC“ bewertet worden, was eine Note über „D“ für kompletten Zahlungsausfall liegt. S&P wählte eine ähnliche Vorgehensweise. Zypern hatte am Donnerstag begonnen, kurzlaufende Staatsanleihen im Wert von einer Milliarde Euro gegen längerlaufende Papiere umzutauschen. Weil Inhaber der Papiere deswegen länger auf die Rückzahlung ihres Geldes warten müssen, wird die Schlechterstellung der Gläubiger als teilweiser Zahlungsausfall gewertet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben