Wirtschaft : Tschechien

Industrie ist nicht alles

-

Tschechien bemüht sich, vor allem Unternehmen aus Zukunftsbranchen anzuziehen. Dabei setzt die Regierung auf die hohe Qualifikation der Arbeiter. Tschechien hat allerdings erst spät begonnen, um ausländische Investoren zu buhlen. Das wird jetzt umso ehrgeiziger nachgeholt. Allerdings will sich das Land trotz vergleichsweise niedriger Lohnkostenvorteile nicht als Montagestelle profitieren. Folglich wurden die Investitionsanreize auf strategische Dienstleistungen und Technologiezentren ausgeweitet. Die ersten Unternehmen sind dem Ruf bereits gefolgt: Das Logistik und Transportunternehmen DHL baut sein europäisches Dienstleistungszentrum für Informationstechnologien in Prag. Auch Mercedes Benz ist aktiv geworden – und errichtet ein Technologiezentrum für Entwicklung und Design in Pilsen. höl

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben