Wirtschaft : Tui startet gut in neue Saison

Spanien ist das beliebteste Reiseziel der Deutschen

-

Stuttgart - Deutschlands führender Reiseveranstalter Tui verzeichnet steigende Buchungszahlen für die Sommersaison 2007 und die laufende Wintersaison. Für April bis Ende Oktober meldet Tui bisher ein Umsatzplus von vier sowie ein Gästeplus von rund sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In der Wintersaison hat Tui bislang beim Umsatz um sechs Prozent und bei den Gästen um zwölf Prozent zugelegt. „Die Reiselust der Deutschen ist ungebrochen“, sagte Tui-Deutschland-Chef Volker Böttcher am Mittwoch in Stuttgart. Die Leute buchten wieder früher und auch 2007 werde am Urlaub nicht gespart. In Stuttgart beginnt am Samstag die Internationale Touristikmesse CMT.

Zu den Tui-Preisen für 2007, sagte Böttcher, Türkeireisen seien etwa drei Prozent billiger, die Balearen drei Prozent teurer. Die Preise für USA-Reisen blieben stabil.

Im Trend lägen die Klassiker rund ums Mittelmeer und Fernreisen. Auch Urlaub in Deutschland verzeichne weiterhin starkes Wachstum. Spanien werde 2007 erneut „unangefochten das liebste Reiseziel deutscher Urlauber sein“, sagte Böttcher. Gleichzeitig zeichne sich ab, dass Italien, Griechenland und Portugal zu den Top-Zielen der Bundesbürger zählen werden. Noch unter den Vergleichswerten des Vorjahres lägen zur Zeit die Buchungen für Zypern, Malta, Türkei, Kroatien und Bulgarien.

Bei Fernreisen gebe es einen Boom, sagte Böttcher. Aktuell liege das Gästeplus in dem Bereich bei elf Prozent. Vor allem die Kapverdischen Inseln, die Dominikanische Republik, Kuba, Mexiko sowie Indonesien, Südamerika, die Seychellen und China würden davon profitieren.

Im Vergleich zum Vorjahr habe Tui sein Fernreiseangebot deutlich ausgebaut. Insgesamt biete Tui derzeit 1600 Hotels und 400 Rundreisen auf den Fernstrecken an. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar