Wirtschaft : UBS-Gewinn sinkt nur wenig

Zweites Quartal lief relativ gut

NAME

Zürich/Basel (dpa). Die Schweizer Großbank UBS hat im zweiten Quartal einen leichten Gewinnrückgang verbucht. UBS wies einen Reingewinn von 1,3 Milliarden Franken (rund 912 Millionen Euro) aus. Das waren vier Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum und zwei Prozent weniger als im ersten Quartal dieses Jahres, teilte der Bankenkonzern am Dienstag in Zürich und Basel mit. Der Präsident der Konzernleitung, Peter Wuffli, rechnet im zweiten Halbjahr 2002 nicht mit einer „bedeutenden Erholung der Weltwirtschaft“ und deswegen für die UBS für das Gesamtjahr mit einem schlechteren Ergebnis als 2001.

Das relativ gute Abschneiden der UBS im zweiten Quartal erklärte Wuffli mit der soliden Rentabilität des Kerngeschäfts. „Wir konnten Verluste im Kreditgeschäft weitgehend vermeiden und haben den Druck auf die Erträge mit konsequentem Kostenmanagement ausgeglichen“, sagte er. Die Wertberichtigungen für Kreditrisiken sanken im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 76 Millionen auf 37 Millionen Franken. Der allgemeine Geschäftsaufwand verringerte sich um neun Prozent, die Personalkosten um zehn Prozent. Die verwalteten Vermögen lagen Ende Juni dieses Jahres bei knapp 2,2 Billionen Franken. Das waren elf Prozent weniger als Ende März 2002. Der Netto-Zufluss im Privatkundengeschäft erreichte 3,5 Milliarden Franken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben