Wirtschaft : Überleben der Maxhütte gesichert

Die Modernisierung und damit das Überleben des Oberpfälzer Stahlwerks Maxhütte ist gesichert. Die zuständigen Gremien der Banken haben Krediten über 140 Millionen Mark zugestimmt. "Der Weg für die Fortführung der Maxhütte ist frei", so Bayerns Wirtschaftsminister Otto Wiesheu (CSU). Wiesheu und der norddeutsche Unternehmer Jürgen Großmann hatten am Freitag mit den Geldinstituten die Darlehen ausgehandelt. Die Maxhütte war im Januar zum zweiten Mal in ihrer Geschichte in Konkurs gegangen. Der erfahrene Sanierer Großmann soll das Unternehmen zum 1. Januar 2000 übernehmen. Er will die Hochofentechnik der Maxhütte durch einen Elektroofen ersetzen. Zum Sanierungskonzept von rund 400 Millionen Mark gehört auch, dass die Belegschaft des Stahl- und des angeschlossenen Rohrwerks in den nächsten sieben Jahren auf rund 70 Millionen Mark Lohn verzichtet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben