Uhren und Schmuck : Schweizer Coop kauft Christ

Das Schmuckunternehmen Christ geht rückwirkend zum 31. Dezember 2005 an den Schweizer Einzelhändler Coop. Der Name "Christ" soll allerdings bleiben.

Basel - Die 1975 gegründete Schweizer Firmenfiliale des Uhren- und Schmuckunternehmens Christ gehört jetzt zum Schweizer Großhändler Coop. Die 74 Verkaufsstellen in der Schweiz mit 518 Mitarbeitern wurden vom zweitgrößten Einzelhändler des Landes übernommen, wie Coop am Montag mitteilte. Coop habe rückwirkend zum 31. Dezember 2005 Coop die AX4 Holding erworben, die die Besitzerin der Christ Uhren und Schmuck AG ist.

Das Unternehmen wird der Coop-Direktion Trading angegliedert. Operativ werde Christ künftig vom Leiter der Import Parfumerie, Reto Grubenmann in Personalunion geleitet. Die Gemeinsamkeiten von Christ, der Nummer 1 in der Schweiz in der Uhren- und Schmuckbranche, und der Import Parfumerie, der Nummer 1 in der Kosmetik, würden einen starken gemeinsamen Marktauftritt ermöglichen, sagte der Leiter der Direktion Trading, Rudolf Burger.

Coop verkauft schon bisher Uhren und Schmuck. Der Name Christ werde beibehalten. Ende September 2004 hatte der Parfümeriekonzern Douglas seine Beteiligung an der Christ Uhren und Schmuck AG Schweiz an die Investorengruppe AX4 Holding mit Sitz in Zürich verkauft. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben