Wirtschaft : Umsätze bei Novartis gehen leicht zurück

BASEL .Der Pharmakonzern Novartis hat im ersten Quartal trotz der guten Entwicklung der Verkäufe im Bereich Gesundheit einen leichten Rückgang des Konzernumsatzes hinnehmen müssen.Der Grund liege im zehnprozentigen Umsatzminus im Agribusiness (Saatgut/Pflanzenschutz), teilte die Novartis AG am Mittwoch mit.Für das ganze Jahr 1999 rechnet das zu den weltgrößten Pharmakonzernen zählende Unternehmen mit einem guten Umsatzwachstum und einem über dem Vorjahr liegenden operativen Gewinn.

Der Umsatz von Novartis abzüglich der Unternehmenskäufe im ersten Quartal nahm um ein Prozent auf 7,874 Mrd.Franken (9,527 Mrd DM) ab.Der Bereich Gesundheit legte um vier Prozent auf 4,267 Mrd.Franken zu.Hier habe sich die Konzentration auf die wichtigsten Umsatzträger bei den rezeptpflichtigen Medikamenten ausgezahlt, deren Umsatzentwicklung dynamisch verlief.Regional schnitten vor allem Deutschland und Spanien gut ab.Der neue Bereich Consumer Health (rezeptfreie Medikamente, Lebensmittel) konnte den Umsatz um fünf Prozent auf 1,204 Mrd.Franken steigern.Besonders beachtlich sei der Zuwachs bei den rezeptfreien Medikamenten in den USA gewesen.Viele Probleme beeinflußten den Umsatz bei Agribusiness negativ, der zum 31.März um zehn Prozent auf 2,403 Mrd.Franken gesunken war.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben