Wirtschaft : US-Konjunktur stützt den Dax

-

(Tsp). Nach unerwartet positiven USKonjunkturdaten haben sich die Aktienkurse an den internationalen Börsen am Freitag zeitweise kräftig erholt. Am Abend gaben sie einen Teil ihrer Gewinne jedoch wieder ab. Der Euro geriet nach Veröffentlichung der Zahlen unter Druck. Überangebote auf dem Ölmarkt drückten den Öl-Preis. Gold verlor ebenfalls an Wert. Das US-Handelsministerium hatte mitgeteilt, die Umsätze im US-Einzelhandel seien im März überraschend deutlich um 2,1 Prozent im Vergleich zum Vormonat gestiegen. Volkswirte hatten lediglich mit einem Plus von 0,8 Prozent gerechnet. Auch das Konsumklima in den USA ist nach jüngsten Daten der Universität Michigan freundlicher.

Der Dax notierte zum Schluss bei 2733,95 Punkten um 1,37 Prozent höher. Der Tec-Dax lag nur leicht verbessert bei 358,57 Punkten (plus 0,29 Prozent). Die Nebenwerte im M-Dax schlossen mit einem Plus von 0,44 Prozent bei 2985,85 Punkten.

Die Versicherungswerte setzten nach einer Heraufstufung durch Goldman Sachs zunächst ihren jüngsten Aufwärtstrend fort. Doch während Aktien der Münchener Rück um drei Prozent zulegen konnten, brachen Allianz-Titel um 3,47 Prozent ein. Technologiewerte profitierten von Zahlen ausländischer Mitbewerber. SAP-Aktien rückten um 5,78 Prozent vor. Die Papiere der Tui stiegen um 5,5 Prozent. Die Touristik-Aktie profitiere von der Entwicklung in Irak, hieß es.

Am Rentenmarkt fiel der Rex um 0,33 Prozent auf 117,85 Punkte. Der Bund Future gab 0,7 Prozent auf 113,20 Zähler nach. Die Umlaufrendite stieg auf 3,93 (Donnerstag: 3,86) Prozent. Die EZB setzte den Euro-Referenzkurs auf 1,0735 (Donnerstag: 1,0805) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,9315 (0,9255) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar