Wirtschaft : US-Wirtschaft: Auftragseingänge sinken in den USA kräftig

bbl

Die Rezession in der US-Industrie dauert an. Die Auftragseingänge für langlebige Güter sind nach Angaben des US-Handelsministeriums im Juni um unerwartet kräftige zwei Prozent zum Vormonat zurückgegangen. Damit waren die neuen Orders im zweiten Quartal insgesamt rückläufig - zum vierten Mal in Folge. Bereits seit Jahresbeginn unterschreiten sie ihr Vorjahresniveau. Vor allem bei den Kapitalgüterherstellern schrumpft das Auftragspolster. Sie leiden unter den gesunkenen Investitionsausgaben der Unternehmen. "Die Unternehmensinvestitionen liegen weit über dem Niveau, das durch die Kapitalrendite gerechtfertigt werden kann", urteilen die Volkswirte der US-Investmentbank Goldman Sachs. Seit dem vergangenen Sommer haben die Unternehmen ihre Ausrüstungsinvestitionen, und hierbei vor allem ihre Ausgaben für IT-Güter kräftig zurückgenommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben