Wirtschaft : Veba und RWE halten am Mobilfunk fest

DÜSSELDORF .Die Mischkonzerne Veba und RWE wollen sich nach dem Verkauf der gemeinsamen Telefongesellschaft Otelo ganz auf den Mobilfunk konzentrieren."Die Beteiligung an der Mobilfunkgesellschaft E-Plus steht für Veba und RWE nicht zur Disposition", bekräftigten die beiden Unternehmen am vergangenen Sonnabend.Sie reagierten damit auf einen Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus", wonach sich die beiden Konzerne von ihrer 60-Prozent-Beteiligung an E-Plus trennen und damit ganz aus dem Telekommunikationsgeschäft zurückziehen wollen.

Am 1.April hatten Veba und RWE ihre gemeinsame Telefontochter Otelo für 2,25 Mrd.DM überraschend an Mannesmann Arcor verkauft.Mit dem Zukauf hatte Arcor seine Position als Nummer Zwei auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt gefestigt.Zu dem Bericht über die angeblichen Verkaufspläne von E-Plus erklärten Veba und RWE weiter, die Mobilfunkgesellschaft entwickle sich positiv und werde im kommenden Jahr Gewinne erzielen."In Anbetracht der großen Wachstumschancen im Mobilfunk haben die beiden Unternehmen Veba und RWE beschlossen, ihr Telekommunikationsengagement auf dieses Segment zu konzentrieren."

0 Kommentare

Neuester Kommentar