Wirtschaft : Versicherer drücken den Dax

-

(Tsp). Starke Kursverluste bei den Versicherern haben am Montag den Dax ins Minus gezogen. Während Finanztitel und Autowerte unter Druck standen, waren die Versorgerwerte Eon und RWE sowie die TAktie von Anlegern gefragt. Der Dax gab bis zu Börsenschluss um 1,6 Prozent auf 3186 Punkte nach und fiel damit unter die psychologisch wichtige Marke von 3200 Punkten. Der M-DAX verlor 1,04 Prozent auf 3490 Zähler. Der Tec-Dax büßte nach frühen Gewinnen zwei Prozent auf 424 Punkte ein.

Händler sprachen von dünnen Umsätzen vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed und dem Ifo-Geschäftsklimaindex am Mittwoch. Spekulationen über eine Zinssenkung dürften aber die Verluste im Dax bis Mittwoch abfedern. Sobald die Entscheidung der Fed bekannt sei, so ein Händler, rechne er mit einer Abschwächung des deutschen Aktienmarktes.

Das Schlusslicht im Dax waren Versicherer-Aktien. Die Münchener- Rück-Aktie verbilligte sich um 2,89 Prozent. Händler führten die Verluste auf Marktgerüchte zurück, denen zufolge der Rückversicherer erneut sein Kapital aufstocken muss. Die Papiere der Allianz fielen noch stärker um 4,6 Prozent. Das Papier der HypoVereinsbank (HVB) verlor 2,79 Prozent. Die Münchener Bank wird einem Pressebericht zufolge weniger vom Börsengang ihrer Tochter Bank Austria profitieren als erwartet.

Am Rentenmarkt fiel der Rex um 0,36 Prozent auf 120,60 Punkte. Der Bund Future gewann 0,3 Prozent auf 117,69 Zähler. Die Umlaufrendite stieg auf 3,43 (Freitag: 3,35) Prozent. Der Euro gab deutlich nach. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1539 (1,1655) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8666 (0,8580) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar