Wirtschaft : Vodafone: UMTS-Zentrale in Düsseldorf

Die weltgrößte Mobilfunkgruppe Vodafone macht Düsseldorf zu einem Dreh- und Angelpunkt für die nächsten Schritte ins UMTS-Zeitalter. Von dem Mannesmann-Traditionsstandort aus werde die Produktentwicklung sowie die Markenführung für die gesamte britische Vodafone-Gruppe koordiniert, sagte der Europa-Chef Julian Horn-Smith am Mittwochabend in Düsseldorf. Vodafone ist nach seinen Worten für die Zukunft der Telekommunikation besser vorbereitet denn je. Die Gruppe sei inzwischen in 16 Ländern Europas (weltweit 26) präsent und habe bereits sechs wichtige UMTS-Lizenzen erworben.

"Aus dieser komfortablen Ausgangssituation heraus können wir den Markt gestalten, anstatt uns vom Wettbewerb treiben zu lassen", sagte Horn-Smith. Die Strategie ziele auf noch mehr Kunden, Vorstoß in weitere Regionen und Beteiligungen. Vodafone kündigte für Anfang 2001 einen europaweiten Einheitstarif für Mobilfunk an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben