Wirtschaft : Vollbeschäftigung: "Die Arbeitslosen wollen arbeiten."

Herr Konrad[welcher Arbeitnehmer ist in der Lage]

Kai Konrad ist Professor am Institut für öffentliche Finanzen und Sozialpolitik der Freien Universität Berlin.

Herr Konrad, welcher Arbeitnehmer ist in der Lage, sein eigener Unternehmern zu werden?

Wenn der Arbeitsmarkt dereguliert wird, oder vielmehr die Regulierungsdichte verringert wird, haben dazu sicher mehr Menschen eine Chance.

Die Menschen sollen sich laut Meinhard Miegel selbst um ihre Versorgung im Alter kümmern. Wie wäre so ein Übergang möglich?

Das wäre prinzipiell möglich, aber da wir heute nicht von Null starten, würden die Leute, die heute zwischen 30 und 50 Jahre

alt sind, als Übergangsgeneration besonders belastet werden.

Was bringt es, die soziale Sicherung statt an die Arbeit an den Konsum zu koppeln?

Ich sehe keinen gigantischen Unterschied zwischen einer Steuer auf Konsum oder auf das Einkommen.

Miegel sagt, Arbeitslosen fehle die Motivation, zu arbeiten...

Ich denke, die Leute wollen arbeiten, es ist nicht so, dass sie die falsche Einstellung haben. Es gibt aber so etwas wie eine Armutsfalle. So, wie die Institutionen jetzt sind, brauchen die Leute viel Kraft, von der Sozialhilfe wieder in den Arbeitsmarkt zu kommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar