VW-ABSATZ : China überholt

Der VW-Konzern hat mit seinen Kleinwagen im ersten Halbjahr 2009 von den staatlichen Prämien für den Kauf eines Neuwagens profitiert. In absoluten Zahlen gemessen wurden zum ersten Mal mehr Fahrzeuge in China (plus 22,7 Prozent auf 652 200 Stück) als in Deutschland (plus 18,3 Prozent auf 534 400 Stück) verkauft. In Europa sowie in Nordamerika fiel VW allerdings wie die Wettbewerber klar zurück – um 11,7 Prozent auf 1,66 Millionen Einheiten, beziehungsweise 12,6 Prozent auf 221 900 Fahrzeuge. Insgesamt lieferte Europas größter Autokonzern in sechs Monaten 3,1 Millionen Fahrzeuge aus (minus fünf Prozent). Der Anteil am Welt-Pkw- Markt stieg von 9,9 auf 12 Prozent. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben