Wirtschaft : Wachsender Widerstand gegen Dienstwagensteuer

-

. Die Bundesregierung will nach Angaben ihres Sprechers Bela Anda an der geplanten höheren Besteuerung von Dienstwagen festhalten. Auch der Sprecher des Finanzministeriums, Jörg Müller, erklärte am Mittwoch, er habe keinen Zweifel, dass das Sparpaket von Minister Hans Eichel „in Gänze die Unterstützung des Kabinetts“ habe. Müller verwies jedoch auf das bevorstehende Gesetzgebungsverfahren. Die Anhebung der Dienstwagensteuer von ein auf 1,5 Prozent stehe weiterhin im Gesetzentwurf. „Das heißt nicht, dass es in der Zukunft so bleibt“, sagte er zu einem Bericht dieser Zeitung vom Mittwoch. Nach Informationen des Tagesspiegels aus Regierungskreisen wächst der Widerstand gegen diese steuerliche Änderung im SteuervergünstigungsAbbaugesetz nicht nur bei der Industrie, sondern auch in den Bundesländern und innerhalb der Regierung.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben