Wirtschaft : Was den Markt bewegt

-

Mobil mit Festnetz

Die Telefongesellschaft Arcor will Mitte dieses Jahres ein Telefon auf den Markt bringen, mit dem man sowohl im Festnetz als auch im Mobilfunk telefonieren kann. Ein solches kombiniertes „Dual-Mode“ hat auch die Telekom auf der Cebit angekündigt. Arcor will zudem das eigene Netz weiter ausbauen und in den kommenden Monaten mehr als 100 weitere Ortsnetze anschließen. Derzeit können bereits in mehr als 300 Städten

besonders schnelle Internetanschlüsse angeboten werden.

Surfen mit UMTS

Ab Anfang Mai sollen Kunden des Mobilfunkbetreibers O2 über die schnelle Mobilfunktechnik UMTS von zu Hause aus zu einem besonders günstigen Tarif im Internet surfen können. Dazu liefert O2 seine Handys mit Datenkabel aus, die dann mit PC oder Notebook verbunden werden können. Ab Herbst plant O2 ein Kombinationsangebot aus Handy plus DSL-Anschluss. Zu Hause kann der Kunde dann über das Handy oder das Internet telefonieren und dabei eine schnelle Datenleitung ins Netz nutzen.

LCD-Fernseher ein Renner

Fernseher mit Flüssigkristall-Bildschirmen (LCD) befinden sich nach Einschätzung von Sharp Electronics auf einem „beschleunigten Siegeszug“. Mit insgesamt 36 Millionen verkauften Geräten werde sich der weltweite Markt in diesem Jahr verdoppeln , sagte Sharp-Europachef Hans Kleis. Sharp will 2006 rund sechs Millionen Geräte verkaufen. Derzeit investiert der japanische Konzern insgesamt 2,5 Milliarden Euro in eine zweite Produktionsstätte in Kameyama, die im Oktober den Betrieb aufnehmen soll. vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben