Wirtschaft : Was Kunden in Berlin für ein Konto zahlen müssen

BERLIN (Tsp). Die Preisunterschiede bei den Kontogebühren der verschiedenen Berliner Banken sind enorm. Wer die richtige Bank wählt, kann im äußersten Fall pro Jahr bis zu 503 DM sparen. Das ermittelte die Verbraucherzentrale Berlin in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände (AgV) und der Stiftung Warentest. Die Verbraucherzentrale hat dabei erneut versucht, mit Hilfe von Modellkonten Licht ins Dunkel der Bankgebühren zu bringen. Zum 14. Mal verglich sie die Preise (Stand 1. April 1999) für die Kontoführung von Lohn-, Gehalts- und Rentenkonten in Berlin.Die Preisgestaltung der Kreditinstitute bei Girokonten habe in den vergangenen Jahren immer wieder zur Verärgerung bei den Kontoinhabern geführt, teilte die Verbraucherzentrale am Freitag weiter mit. Zum einen seien die Preise ständig erhöht worden, zum anderen führten viele Anbieter neue Preismodelle und Preispositionen ein, "an die der Kunde vorher im Traum nicht gedacht hatte". Vielfach seien diese Gebühren nach Intervention der Verbraucherverbände von den Gerichten anschließend für unzulässig erklärt worden.Wie die Verbraucherschützer schon bei der Studie vor einem Jahr feststellten, gibt es allerdings auch eine Reihe von Instituten, die kostenlose oder sehr kostengünstige Girokonten anbieten. Hierbei muß der Kunde aber in der Regel bestimmte Bedingungen erfüllen, um in den Genuß der Sonderkonditionen zu gelangen.So biete zum Beispiel die BfG Bank ein kostenloses Girokonto, wenn monatlich ein Gehalt von mindestens 2000 DM eingehe. Auch das Girokonto der Postbank sei gebührenfrei, wenn mindestens 2000 DM monatlich auf das Konto fließen. In einer Beispielrechnung ermittelten die Verbraucherschützer, daß eine Familie mit zwei Kindern, bei der beide Eheleute das gemeinsame Konto nutzten, bei der teuersten Bank 433,80 DM im Jahr zu zahlen habe.Die Ergebnisse des Gebührentests finden Sie in der Broschüre "Was Konten kosten". Sie ist für zehn DM bei der Verbraucherzentrale Berlin, Bayreuther Str. 40, erhältlich.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben