Wirtschaft : Was Sie beachten müssen

-

Ein Kassenwechsel kann sich lohnen. So zahlen Mitglieder der billigsten Betriebskrankenkassen einen Beitragssatz von 12,9 Prozent, Mitglieder der Barmer 14,7, Kunden der AOK Berlin sogar 15,5 Prozent ihres Bruttogehalts für die Krankenversicherung. Kündigen dürfen Sie mit einer Frist von zwei Monaten jeweils zum Monatsende. Da Beitragssätze sich schnell ändern können, rät die Stiftung Warentest, sich vorher bestätigen zu lassen, dass der Beitragssatz zum Zeitpunkt des Wechsels noch gilt. Die Kassen sind nicht verpflichtet, Mitglieder und Interessenten auf Preiserhöhungen hinzuweisen. Außerdem sollten Sie prüfen, ob die Kasse Leistungen bezahlt, die über das gesetzliche Pflichtprogramm hinausgehen – die Unterschiede können groß sein. Nach einem Wechsel sind Sie für 18 Monate an Ihre Wahl gebunden. pet

0 Kommentare

Neuester Kommentar