Wirtschaft : Weihnachts-Schnäppchen für Vieltelefonierer

FRIEDERIKE BECKER[DANIEL WETZEL] ANJA MÜLLER[DANIEL WETZEL]

Bei den telefonischen Weihnachts- und Neujahrsgrüßen braucht sich in diesem Jahr niemand mehr kurz fassen.Viele Telefon-Unternehmen bieten über die Feiertage sagenhafte Sonderpreise an - zusätzlich zu den ohnehin schon dramatisch gefallenen Telefonpreisen in diesem Jahr.Spektakulär: Die Schleswiger Mobilcom bietet erstmals Gratistelefonate an (siehe auch Seite 17).Andere Unternehmen ziehen die für 1999 geplanten Preissenkungen bereits auf die Weihnachtswoche vor.Der Tagesspiegel wird Anfang Januar erneut Übersichten über die dann geltenden Telefon-Tarife veröffentlichen.Bleiben Sie dran.



Arcor.Die Mannesmann-Tochter bietet am Heiligen Abend bereits den Wochenend-Tarif.Bis 50 Kilometer kosten Ferngespräche somit 11 Pfennig tagsüber und ab 21 Uhr abends 7,5 Pfennig.Ab 50 Kilometer kosten Gespräche rund um die Uhr 14 Pfennig.

Deutsche Telekom.Auch der Marktführer bietet an den "Werktagen" 24.12.(Donnerstag) bis einschließlich den 31.12.ihren "Feiertagstarif" an.Den ganzen Tag über, von fünf Uhr morgens bis zwei Uhr nachts, kosten Ferngespräche 24 Pfennig pro Minute.Ab zwei Uhr nachts sinkt der Preis gar auf 12 Pfennig.Regio-Gespräche ins Umland (50 Kilometer) verbilligen sich bereits um 21 Uhr abends auf 12 Pfennig.Zu allen Gesprächen kommt der übliche "Zehn-Plus"-Rabatt: Ab der zehnten Gesprächsminute wird jedes Gespräch noch einmal um zehn Prozent billiger.

EWE Tel.Der Oldenburger Telefonkonzern bietet zwischen dem 24.Dezember und dem 1.Januar einen "Weihnachtspreis": Ferngespräche kosten dann rund um die Uhr zehn Pfennig.Das Angebot kann aber nur nutzen, wer sich zuvor als Call-by-Call-Kunde registrieren ließ.

First Telekom bietet keine Weihnachts-Schnäppchen.Allerdings kann man ein Guthabenkonto einrichten - und die Telefoneinheiten per Geschenk-Gutschein seinen Lieben weitergeben.

Interoute: Das Weinachtsspecial für registrierte Call-by-call-Kunden: Zwischen Weihnachten und Neujahr für zwölf Pfennig pro Minute in die Ferne telefonieren.Vom 1.bis 3.Januar gehts sogar für 10 Pfennig.Danacht gelten die neuen Tarife.

Mobilcom.Am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag kann jeder bei Mobilcom in der Zeit von 19 Uhr bis 24 Uhr Ferngespräche zum Nulltarif führen.Einfach die Netzvorwahl 01019 vor der Rufnummer wählen.Heiligabend sowie an den beiden Weihnachtsfeiertagen gibt es für die Preselection-Kunden die Minute zum halben Preis: 9,5 Pfennig bundesweit und rund um die Uhr.

Nikoma.Kein Weihnachtstarif.

RSL Com.Die Frankfurter verlängern ihren Sieben-Pfennigs-Tarif für alle Inlandsferngespräche: Von Silvester 21 Uhr bis zum 2.Januar 1999.

Otelo.Bundesweit für 15 Pfennig pro Minute sind die Weihnachtgrüße von Flensburg bis Passau zu haben.Das Angebot gilt bis zum 3.Januar, so daß auch die Neujahrsgrüße günstig ankommen.Allerdings rechnet Otelo im Minutentakt ab.Ab 4.Januar senkt Otelo den Minutenpreis von 44 auf 29 Pfennig.

Talkline.Auslandsgespräche wie vom Grabbeltisch: Am 1.und 2.Weihnachtstag sowie Silvester und Neujahr für 30 Pfennig nach Frankreich, Großbritannien, USA, Belgien, Niederlande, Norwegen, Finnland, Dänemark und Schweden telefonieren.Einen deutschen Weihnachtstarif gibt es nicht.Am 15.Januar senkt Talkline die Preise: Von 9 und 18 Uhr kostet die Minute 29 Pfennig, 15 Pfennig weniger als bisher.Von 18 bis 21 Uhr verringert sich der Minutenpreis um drei Pfennig auf 19 Pfennig.

Teldafax.Ab dem 23.Dezember 18 Uhr bis zum 4.Januar kostet die Gesprächsminute für ein Ferngespräch zu jeder Zeit 14 Pfennig.Damit wird in dieser Zeit der Tag-Tarif genauso billig wie der Abend-Tarif.Ab dem 4.Januar senkt das Unternehmen die Gebühren.Die Gesprächsminute kostet für ein Ferngespräch von 9 Uhr bis 18 Uhr dann 17 Pfennig.Von 18 Uhr bis 9 Uhr kann man für 9 Pfennig pro Minute telefonieren.

Telebridge.Das Unternehmen hat seine Tarife bereits zum 15 Dezember gesenkt.Gespräche bis 50 Kilometer kosten jetzt 14 Pfennig pro Minute und ab 50 Kilometer bezahlt man 22 Pfennig pro Minute.

Telepassport.In der Zeit vom 23.Dezember bis zum 3.Januar bietet das Unternehmen spezielle Weihnachtstarife an.Bis 50 Kilometer kann man zu jeder Zeit für 14 Pfennig telefonieren.Ab 50 Kilometer kostet die Gesprächsminute 18 Pfennig.

Viag Intercom hat die Preise an den Weihnachtsfeiertagen gesenkt.Vom 24.Dezember bis zum 27.Dezember kostet die Gesprächsminute für alle Ferngespräche von 8 Uhr bis 18 Uhr 17 Pfennig.Von 18 Uhr bis 8 Uhr bezahlt man 10 Pfennig pro Minute.Ab dem 1.Januar gilt dieser Tarif dann ständig.

Viatel.Ab dem 24.Dezember kostet die Minute für Gespräche ab 50 Kilometer zwischen 9 Uhr und 18 Uhr 16 Pfennig.An Wochenenden und in der Zeit von 18 Uhr bis 9 Uhr kostet die Gesprächsminute 9 Pfennig.Auch Auslandsgespräche werden billiger: Für Gespräche in die USA werden nur noch 24 Pfennig pro Minute in der Nebenzeit (abends) und 30 Pfennig in der Hauptzeit (tagsüber) fällig.Die neuen Preissenkungen bleiben auch im neuen Jahr bestehen und gelten sowohl für Preselection- als auch für Call-by-Call-Kunden ohne Voranmeldung.

Westcom verzichtet auf besondere Feiertagstarife.Dafür senkt das Unternehmen die Gebühren ab dem 1.Januar.Es wird dann nur noch eine Tarifzone geben.Die Gesprächsminute kostet ab dem 1.Januar zwischen 8 Uhr und 18 Uhr 20 Pfennig und ab 18 Uhr bis 8 Uhr bezahlt man 10 Pfennig für die Gesprächsminute.

Alle Artikel und die neuesten Tabellen finden Sie gesammelt in unserem Telekommunikations-Special

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben