Wirtschaft : Wella profitiert von neuen Düften

DARMSTADT (ADN).Der Darmstädter Kosmetik-Konzern Wella hat im vergangenen Jahr seine Gewinnsituation nachhaltig verbessert.Bei einem Umsatzplus von 1,7 Prozent auf 4,3 Mrd.DM stieg der Jahresüberschuß um 29,2 Prozent auf 130 Mill.DM, geht aus den am Dienstag in Darmstadt vorgelegten Bilanzzahlen hervor.Die Umsatzrendite stieg von 2,4 auf 3,0 Prozent.Der Hauptversammlung am 9.Juni wurde eine um je zwei DM auf 15 DM für die Stamm- und auf 16 DM für die Vorzugsaktien erhöhte Dividende vorgeschlagen.

Zur Stärkung der Rendite hätten vor allem die internationale Positionierung der Marke Wella im Bereich Haarkosmetik und der Ausbau hochwertiger Duftmarken geführt, betonte Vorstandschef Jörg von Craushaar.Diese Strategie soll weiter verfolgt werden.Der Wella-Markenumsatz soll von 2,6 Mrd.DM 1998 auf 3,0 Mrd.DM in diesem Jahr steigen.Neue Marken im Duftgeschäft 1999 sind Anna Sui, Naomi Campbell, Chiemsee, Bogner, Dunhill und Rochas for Man.

Von Craushaar kündigte zugleich ambitionierte Ziele für das Jahr 2000 an.Der Umsatz soll dann auf rund fünf Mrd.DM steigen und die Umsatzrendite auf vier Prozent verbesssert werden.In diesem Jahr peilt Wella einen zweistelligen Gewinnzuwachs an, während der Umsatz um vier bis fünf Prozent zulegen soll.Allerdings lagen Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal aufgrund der schwachen Märkte in Rußland und Brasilien hinter 1998 zurück.

0 Kommentare

Neuester Kommentar