Wirtschaft : Wenig Bewegung im Dax

-

(Tsp). Bei nur geringen Handelsumsätzen haben die Indizes an der Frankfurter Börse am Mittwoch leicht nachgegeben. Viele Kurse kämen angesichts der niedrigen Liquidität eher zufällig zu Stande, hieß es von Händlern. Viele Investoren hätten sich bereits aus dem Markt zurückgezogen. Der Dax gab im XetraHandel um 0,48 Prozent auf 3847,57 Punkte nach. Der M-Dax sank um 0,42 Prozent auf 4412,72 Punkte und der Tec-Dax gab um 1,16 Prozent auf 526,33 Punkte nach. Der Euro markierte wieder ein Allzeithoch mit einem Kurs von 1,2412 Dollar.

Angesichts des schwachen Handels konnten sich sonst wenig beachtete Analystenstimmen stark auf die Notierungen auswirken. So wurde der hohe Kursgewinn für die im Dax führende Aktie der Deutschen Börse von 4,76 Prozent auf 43,11 Euro mit einer Kaufempfehlung der französischen Investmenbank Cheuvreux erklärt. MAN-Aktien stemmten sich mit einem Plus von 0,4 Prozent auf 22,97 Euro gegen den schwächeren Trend. Der Nutzfahrzeughersteller verkauft seine Beteiligung an der SMS AG. Ein neuer Fall der Lungenkrankheit Sars in Taiwan belastete die Aktien des Touristikkonzerns Tui. Das Papier fiel um 1,52 Prozent auf 16,15 Euro und damit stärker als der Gesamtmarkt. Nach einer Herabstufung durch die Deutsche Bank war die Aktie von Thyssen-Krupp der größte Dax-Verlierer mit einem Minus von 5,04 Prozent auf 14,90 Euro.

Am Rentenmarkt sank der Bund Future um 0,2 Prozent auf 113,14 Punkte. Der Rex stieg geringfügig auf 117,36 Zähler. Die Umlaufrendite wurde bei 3,95 (Dienstag: 3,96) Prozent minimal niedriger ermittelt. Die Europäische Zentralbank legte den Referenzkurs des Euro 1,2337 (Dienstag: 1,2339) Dollar kaum verändert fest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar