Wirtschaft : Weniger Aufträge für die Baubranche

-

(msh). Die Auftragseingänge im deutschen Bauhauptgewerbe (Betriebe mit mehr als 20 Mitarbeitern) sind nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im Januar um 9,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zurückgegangen. Die schwache Nachfrage von privaten und öffentlichen Bauherren drückte auch die Beschäftigung. In den Baubetrieben arbeiteten im Januar 788 000 Personen, 8,8 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Baubranche leidet bereits seit acht Jahren unter rückläufigen Investitionen. „Der Tiefpunkt ist aber noch nicht erreicht", sagte Volker Rußig vom Münchener IfoInstitut. Der Bauexperte rechnet mit einem Rückgang der Bauinvestitionen von rund drei Prozent. Von dem Investitionsprogramm der Regierung erhofft sich Rußig nur geringe Impulse: „Die Unsicherheit bei Firmen und privaten Haubauern bleibt, solange die Konjunktur nicht anspringt.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar