Wirtschaft : Werbewirtschaft bilanziert Boom-Jahr 1998

HAMBURG .Bei der deutschen Werbewirtschaft ging es im vergangenen Jahr deutlich aufwärts.Die Werbeumsätze von Publikumszeitschriften, Tageszeitungen, Fachzeitschriften, Hörfunk- und Fernsehsendern erhöhten sich kräftig um 8,7 Prozent auf 29,1 Mrd.DM.Das geht aus den Daten der Nielsen Werbeforschung S+P hervor, die der Verlag Gruner+Jahr am Donnerstag in Hamburg veröffentlichte.Besonders das Anzeigengeschäft der Printmedien legte zu: Sie erhöhten ihren Brutto-Werbeumsatz um zehn Prozent auf 14,6 Mrd.DM und überrundeten damit knapp die elektronischen Medien, die ihre Werbeeinnahmen nur um 7,5 Prozent verbesserten.Eine sehr gute Entwicklung verzeichneten die Tageszeitungen mit einem Plus von 16,1 Prozent auf 6,88 Mrd.DM.Diese Zahlen sind mit dem Vorjahr allerdings nur begrenzt vergleichbar, weil die Definition verändert wurde.Zudem bleibt das lokale Anzeigengeschäft insbesondere der regionalen Tageszeitungen sowie die Kleinanzeigen unberücksichtigt.Bei den Fernsehsendern verlangsamte sich das Wachstum der Werbeeinnahmen.Sie mußten sich mit einem Plus von 8,3 Prozent auf rund 12,8 Mrd.DM zufriedengeben.Der größte Teil floß mit 11,8 Mrd.DM brutto in die Kassen der privaten Fernsehsender.

0 Kommentare

Neuester Kommentar