Wirtschaft : Werksschließung: 15 000 Opel-Beschäftigte legen ihre Arbeit nieder

Aus Protest gegen eine Werksschließung im britischen Luton und Entlassungen in anderen Werken des US-Automobilkonzerns General Motors (GM) haben am Donnerstag mehr als 15 000 Opel-Mitarbeiter in fünf deutschen Werken für eine Stunde ihre Arbeit niedergelegt. Europaweit hätten sich an dem Aktionstag der Gewerkschaften rund 40 000 Mitarbeiter beteiligt, teilte der Betriebsrat in Rüsselsheim mit. Nach Angaben eines Betriebsratsmitglieds bot GM den Gewerkschaften jetzt Verhandlungen über Vauxhall Motors in Luton an. Das Werk soll nach Plänen der GM-Führung geschlossen werden, europaweit sollen bis 2002 zirka 6000 Beschäftigte ihren Job verlieren. Auch in Deutschland sollen in diesem Jahr 700 Stellen gestrichen werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar