Wirtschaft : WestLB befördert Harald Christ

Berlin - Keine sechs Wochen ist der neue Generalbevollmächtigte der Berliner Weberbank im Amt, da macht er schon den nächsten Karriereschritt: Harald Christ (35) übernimmt zusätzlich die Leitung des Privatkundengeschäfts des Weberbank-Mutterhauses WestLB.

„Das ist ein wichtiges Signal und stärkt das Private Banking bei der WestLB“, sagte er dem Tagesspiegel. Der Manager, der vom Hamburger Finanzdienstleisters HCI kommt und zuvor bei der Deutschen Bank war, sieht den Schwerpunkt seiner Arbeit auch künftig in Berlin. Die Weberbank richte sich weiter an vermögende Privatkunden. „An der Positionierung der Weberbank ändert sich nichts. Wir werden den Sparkassen keine Konkurrenz machen.“ Bei der WestLB koordiniert Christ künftig als Geschäftsbereichsleiter und Mitglied des Bereichsvorstands das Privatkundengeschäfts für die nordrhein- westfälischen und brandenburgischen Sparkassen sowie für die WestLB in Luxemburg und die Weberbank. Christ gilt als designierter Vorstandschef der Weberbank, die noch von Michael Graf Strasoldo geführt wird. mod

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben