Wirtschaft : Wettbewerb: Anteil in Deutschland

In Deutschland tragen öffentliche Unternehmen etwas weniger als ein Zehntel zur gesamten Wertschöpfung der Wirtschaft bei. Nach den jüngsten Zahlen haben die öffentlichen Unternehmen - also Verkehrsbetriebe, Energieversorger, Wohnungsgesellschaften, öffentliche Finanzdienstleister sowie Telekommunikationsunternehmen - 1997 rund 300 Milliarden Mark erwirtschaftet, wie der Europäische Zentralverband der öffentlichen Wirtschaft (CEEP) mitteilte. Gemessen an allen Wirtschaftsbereichen waren dies rund 8,5 Prozent. Dabei machten die Investitionen der öffentlichen Unternehmen mit rund 100 Milliarden Mark rund 12,5 Prozent der Gesamtinvestitionen aus. Beschäftigt waren in diesem Bereich rund zwei Millionen Menschen. Zu den öffentlichen Unternehmen zählen Unternehmen und Betriebe, bei denen die öffentliche Hand über eine Stimmrechts- oder Kapitalmehrheit verfügt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben