Wirtschaft : Wie man im Netz forscht

Google präsentiert die relevantesten Ergebnisse

-

Noch vor einigen Jahren war der Name „Google“ unter den Suchmaschinen völlig unbekannt. Hotbot, AlltheWeb oder Fireball waren die einschlägigen Tipps, wenn man in dem Web auf der Suche nach einem Begriff war. Inzwischen hat Google jedoch alle anderen Suchmaschinen längst hinter sich gelassen. Auf weit über 50 Prozent Marktanteil wird die Macht von Google geschätzt, daneben spielt nur noch Yahoo (um 20 Prozent) eine wichtige Rolle. Andere Dienste wie von MSN oder AOL liegen im einstelligen Bereich.

Der Erfolg von Google basiert vor allem auf seinem gut gehüteten Geheimnis: die spezielle Formel, mit der Google dem Suchenden die für ihn relevantesten Ergebnisse zuerst präsentiert. Wie Google genau zu der hohen Trefferrelevanz der gefundenen Seiten gelangt, ist ebenso unbekannt wie die Zusammensetzung des CocaCola-Erfrischungsgetränks.

Um beurteilen zu können, ob eine Internetseite den Suchwünschen der Nutzer entspricht, gibt es eine Reihe von Faktoren, die ausgewertet werden können. Stehen die gesuchten Begriffe bereits in der Internet-Adresse? Kommt das Suchwort nur im Text oder auch in der Überschrift vor? Auch die Nähe verschiedener Suchworte zueinander ergibt wichtige Indizien zur Beurteilung einer Internetseite. Je intelligenter eine Suchmaschine die Einzelergebnisse zusammenfasst, desto beliebter ist sie beim Nutzer.

Zudem hat sich Google nie auf diesen Lorbeeren des technischen Vorsprungs ausgeruht, sondern immer wieder durch Innovationen – wie den gerade eingeführten US-Regionaldienst – auf sich aufmerksam gemacht. Mit dem regionalen Informationsdienst kann man beispielsweise alle Zahnärzte oder Klempner in der Umgebung suchen. Doch Google durchsucht nicht nur das World Wide Web. Auch die Zehntausenden von Diskussionsforen durchforstet die Maschine auf der Suche nach relevanten Infos. Und: Google kann auch nach Bildern suchen. Eine weiterer Vorteil der Suchmaschine ist die News-Seite, die allein in Deutschland 700 Internet-Medien auswertet. Das News-Angebot kommt ohne Redaktion aus, auch hier wird die Wichtigkeit einer Nachricht mit einer Spezialformel ermittelt. sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar