Wirtschaft : Wirtschaft wächst langsamer

Berlin - Die deutsche Wirtschaft muss in den kommenden Monaten mit einer langsameren konjunkturellen Erholung rechnen als zuletzt. Das sagt die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) voraus. „Deutschland muss sich in den nächsten Quartalen auf Wachstum auf niedrigerem Niveau einstellen“, erklärte OECD-Volkswirt Felix Hüfner am Donnerstag. In ihrer neuen Prognose veranschlagt die OECD für das dritte Quartal nur noch ein Plus von 0,2 Prozent. Im Frühjahr hatte das BIP um 2,2 Prozent zugelegt. Auch im Schlussquartal werde das Wachstum nur leicht anziehen. Für das gesamte Jahr 2010 erwartet die OECD ein Wachstum von 3,1 Prozent.

Optimistischer ist das Institut für Weltwirtschaft (IfW). Die Kieler Forscher korrigierten ihre Prognose für das Gesamtjahr am Donnerstag nach oben, auf 3,4 Prozent. Auf den gleichen Wert hatte sich diese Woche bereits das Hamburger Institut HWWI verständigt. 2011 erwartet das IfW ein Wachstum von 1,7 Prozent. Dazu soll die Zahl der Arbeitslosen auf unter drei Millionen sinken. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar