Wirtschaft : Wirtschaftsnachrichten: Aufträge aus dem Ausland stützen die Konjunktur

Aufträge aus dem Ausland haben einen Einbruch der deutschen Industriekonjunktur im Juni abermals verhindert. Nach einem deutlichen Bestellzuwachs im Mai von saisonbereinigt 2,5 Prozent gegenüber April schwächte sich die Nachfrage nach Neuaufträgen für das Verarbeitende Gewerbe auf ein Plus von 0,4 Prozent ab, teilte das Bundesfinanzministerium am Freitag mit. Im Zweimonatsvergleich Mai und Juni gegenüber März und April zeige sich mit plus 3,5 Prozent eine unverändert lebhafte Nachfrage, betonte das Ministerium. Plus 4,1 Prozent entfielen davon auf die inländischen und 2,9 Prozent auf die ausländischen Bestellungen. Der schwache Bestellmonat Juni habe auch mit statistischen Verzerrungen durch Großaufträge zu tun. Einem Rückgang der Inlandsaufträge im Juni gegenüber dem Vormonat von 0,4 (Mai: plus 2,4) Prozent stand eine um 1,6 (Mai: plus 2,7) Prozent höhere Auslandsnachfrage gegenüber. Verlierer waren erneut die neuen Länder.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben