Wirtschaft : Zehn Euro mehr für Strom

-

Mit dem europaweiten Emissionshandel soll der Ausstoß des klimaschädlichen Treibhausgases CO2 (Kohlendioxid) reduziert werden. Seit diesem Jahr brauchen Unternehmen für jede Tonne CO2, die sie ausstoßen, ein entsprechendes Zertifikat . Wer ohne Zertifikat emittiert, muss empfindliche Strafen zahlen.

Zu Beginn der Handelsperiode haben die Unternehmen ihre Zertifikate kostenlos zugeteilt bekommen. Nach der Anfangsverteilung wird der Preis durch Angebot und Nachfrage bestimmt: Wer bei seiner Produktion CO2 einspart, kann überschüssige Zertifikate verkaufen , wer mehr CO2 ausstoßen möchte, muss Zertifikate hinzukaufen .

In Deutschland besitzen die Energiefirmen rund 80 Prozent aller Zertifikate. Deren Wert von derzeit 22 Euro kalkulieren sie bei der Stromerzeugung als zusätzliche Kosten ein. Nach Berechnungen des Energieexperten Georg Erdmann von der TU Berlin hat sich dadurch der Preis für eine Megawattstunde Strom um zehn Euro verteuert. awm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben