Wirtschaft : Zinsangst drückt Wachstumswerte

Im Sog einer schwächer eröffnenden Nasdaq, der amerikanischen Hochtechnologie-Börse, und in Erwartung der Zins-Rede des US-Notenbankchefs Alan Greenspan haben die Wachstumswerte am Frankfurter Neuen Markt am Dienstag deutlich schwächer notiert. Der Nemax50-Index, der die wichtigsten Werte enthält, gab fünf Prozent auf 8605,12 Zähler nach. "Die Angst vor einer Zinserhöhung drückt den Markt", sagte ein Händler. "Ein Fall von fünf Prozent ist schon schlecht, aber das haben wir auch schon gesehen." Der Markt sei nach den gut gelaufenen Wochen empfindlich geworden.

Händler rechnen mit einer Zinserhöhung um 25 Basispunkte in den USA. Dennoch räumten Marktteilnehmer den aktuellen Kursbewegungen keine große Bedeutung ein, da sie nicht von starken Umsätzen getragen seien.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben