• Zinserwartung: Aussicht auf baldige Leitzinserhöhung hilft dem Euro nach oben - Deutsche Aktien knapp behauptet

Wirtschaft : Zinserwartung: Aussicht auf baldige Leitzinserhöhung hilft dem Euro nach oben - Deutsche Aktien knapp behauptet

Erwartungen einer baldigen Leitzinserhöhung der Europäischen Zentralbank (EZB) haben zu Wochenbeginn den Euro gefestigt. Die Währungshüter setzten den Euro-Referenzkurs auf 0,9433 (Freitag: 0,9355) US-Dollar fest. Damit kostete die US-Währung 2,0734 Mark. Marktteilnehmer gehen inzwischen zunehmend davon aus, dass die europäische Zentralbank, die am Donnerstag zu ihrer nächsten Ratssitzung zusammenkommt, ihren Leitzins auf vier Prozent heraufsetzt. Dies werde die Zinsdifferenz zu den USA verringern.

Der deutsche Aktienmarkt konnte am späten Nachmittag mit Hilfe einer moderat stärkeren Wall Street seine Kursverluste weitgehend abbauen. Der Dax notierte knapp unter dem Freitagsschluss. Händler beklagten insgesamt einen Mangel an Nachrichten aus den Unternehmen. Die Investoren hätten daher wenig Lust, sich zu engagieren. Darüber hinaus wurden die von nachlassenden Zinssorgen inspirierten Kurszuwächse vom Freitag als "übertrieben" dargestellt. Es habe daher nach dem Börsenstart in die neue Woche eine kleine Korrektur gegeben, hieß es.

Der Dow-Jones-Index der 30 führenden US-Industriewerte tendierte entgegen den Erwartungen im frühen Handel gut behauptet. Auch am Neuen Markt drehten die Indizes am Nachmittag mit einer erneut positiven US-Technologiebörse Nasdaq ins Plus. Bei den 70 Nebenwerten des MDax war keine klare Tendenz auszumachen.

Bei den Dax-Titeln standen die umsatzstarken Aktien von DaimlerChrysler, die bis kurz nach 17 Uhr gut zwei Prozent höher notierten, und der zweiprozentige Kursverlust bei den Papieren der Deutschen Telekom im Mittelpunkt. Bei DaimlerChrysler sei nach dem kürzlich erreichten Kurstief eine technische Erholung absehbar gewesen, hieß es. Die Telekom-Papiere gaben einen Teil der jüngsten Kursgewinne wieder ab. Bei der Commerzbank-Aktie ging es trotz eines positiven Börsendebüts der Online-Tochter Comdirect-Bank nach unten. Für die nächsten Tage rechnen Händler mit einer Seitwärtstendenz.

0 Kommentare

Neuester Kommentar