Wirtschaft : Zinssorgen belasten die Märkte

-

Berlin - Zinsängste und Gewinnmitnahmen sorgten am deutschen Aktienmarkt am Donnerstag erneut für sinkende Kurse. Vor allem die Andeutungen der US-Notenbank Fed, die Leitzinsen noch einmal anheben zu können, belasteten den Markt. Der Leitindex Dax erholte sich zwar kurz vor Börsenschluss, dennoch blieb ein Minus von um 0,1 Prozent bei 7143 Punkten. Der M-Dax verlor 0,6 Prozent auf 10525 Zähler. Der Technologieindex Tec-Dax büßte 0,8 Prozent auf 868 Punkte ein.

Die Daimler-Chrysler-Aktie fiel als einer der schwächsten Werte im Dax um 1,2 Prozent auf 61,27 Euro. Händler verwiesen auf Gewinnmitnahmen. Die Aktie von Thyssen-Krupp wurde von einem Pressebericht über einen Gewinnsprung nach oben getrieben und legte um 2,6 Prozent auf 38,81 Euro zu.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,18 (Vortag: 4,17) Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,09 Prozent auf 115,69 Punkte. Der Bund Future gewann 0,13 Prozent auf 114,23 Punkte. Der Kurs des Euro stieg: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3467 (Mittwoch: 1,3418) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7426 (0,7453) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar